Sonntag, 17. April 2011
Jürgen Kramer: "Böhmische Flut", usw. 1994


Bis morgen.
J.K.
Jürgen Kramer: "Böhmische Flut", usw. 1994

... link (5 Kommentare)   ... comment


Jürgen Kramer: "Flut", usw.... 2007
Jürgen Kramer: "Flut", usw.... 2007

... link (0 Kommentare)   ... comment


Jürgem Kramer: "Haus im Wasser", usw. 2009
Jürgem Kramer: "Haus im Wasser", usw. 2009

... link (0 Kommentare)   ... comment


Irgendetwas läuft schief!
Irgendetwas läuft schief!

... link (5 Kommentare)   ... comment


Recht auf Leben
In Rechtswissenschaften ein Laie. Wir haben ein Recht auf Leben. Haben wir das? Woher kommt dieses Recht und wie wird es begründet? Und die Feinheiten: Auf was für ein Leben haben wir ein Recht? Frei? Schmerzfrei? Sorgenlos? Ich habe keine Ahnung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Menschenrechte
Recht auf Leben

... link (3 Kommentare)   ... comment


Nochmal Arthur Rimbaud


Augustin Brunault, Oct. 2007: Arthur Rimbaud: Ophélie
____________________________________________________________________
Ophelia



I

Auf stiller, schwarzer Flut, im Schlaf der Sternenfeier,

Treibt, einer großen Lilie gleich, Ophelia,

Die bleiche, langsam hin in ihrem Schleier.

Man hört im fernen Wald der Jäger Hallalia.



So, weißes Traumbild, länger schon als tausend Jahre,

Ophelia auf dem schwarzen Wasser traurig zieht;

Ihr sanft verstörter Geist, schon mehr als tausend Jahre,

Singt leis im Abendhauche sein romantisch Lied

.

Der Wind küsst ihre Brust und bauscht des Schleiers Seide,

Wie eine Dolde auf, vom Wasser sanft gewiegt,

Auf ihrer Schulter, leis erschauernd, weint die Weide,

Auf ihrer großen Stirne Traum das Schilfblatt liegt.



Die Wasserrose seufzt, berührt von ihrem Schweben,

Zuweilen, aus dem Schlaf in einem Erlenbaum,

Weckt sie ein Vogelnest, draus bang sich Flügel heben.

Geheimnisvoll fällt Sang aus goldner Sterne Raum.





II

O du, so schön wie Schnee, Ophelia, du bleiche,

Du starbst, von einem Strom fortgerissen, Kind!

Denn, leisen Lautes, von der herben Freiheit Reiche

Sang in Norwegens hohen Bergen dir der Wind.



Ein unbekannter Hauch hat seltsam arge Kunde,

Dein Haar durchwühlend, deinem Träumergeist gebracht;

Dein Herz, es fühlte sich mit der Natur im Bunde,

Hört klagen es im Seufzerlied der Nacht.



Des Meeres toller Ruf, ein Stöhnen, groß und bitter

Zerbrach dein Kinderherz, zu menschlich und zu weich;

Und eines Morgens im April, ein Ritter

Saß stumm an deinen Knien, so verstört und bleich.

Vom Himmel, Liebe, Freiheit hat dein Traum gesprochen,

Dran, Törin, du zergingst, wie Schnee, von Glut verzehrt.

Erstickt von tiefer Schau ist dir dein Wort zerbrochen.

- Des Alls Entsetzen hat dein blaues Aug zerstört.





III

Der Dichter sagt, dass in der Nächte Sternenfeier

Du die gepflückten Blumen suchst, dass er gewahrt,

Hintreibend auf der Flut, auf ihrem langen Schleier,

Ophelia, große, weiße Lilie, gebahrt!

____________________________________________________________________

Odilon Redon: Ophelia:
Nochmal Arthur Rimbaud

... link (1 Kommentar)   ... comment


Verlust
Es ist keine Stunde her, da schätzte mich ein anderer im Spiegel ab. Der junge Arthur Rimbaud muß ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Martin Zingg schreibt: "Im Mai 1871, als in Paris ein Aufstand tobt, die «Commune», schreibt Rimbaud seine beiden berühmten «Seher-Briefe». Er ist inzwischen sechzehneinhalb Jahre alt und teilt zwei Freunden mit, dass er ein Dichter sein wolle: «Es geht darum, durch die Verwirrung aller Sinne im Unbekannten anzukommen. Die Leiden sind gewaltig, aber man muss stark sein, als Dichter geboren sein, und ich habe mich als Dichter erkannt. Das ist ganz und gar nicht mein Fehler. Es ist falsch, zu sagen: Ich denke. Man müsste sagen: Ich werde gedacht. (...)

Ich ist ein anderer.

»"
Verlust

... link (0 Kommentare)   ... comment


Jürgen Kramer: "Die Glocke", Öl... 2009
ca. 110 x 140cm

Jürgen Kramer: "Die Glocke", Öl... 2009

... link (3 Kommentare)   ... comment


blogger.de nicht erreichbar
Blogger.de war jetzt längere Zeit nicht erreichbar. Wartung am Sonntagmorgen?
blogger.de nicht erreichbar

... link (1 Kommentar)   ... comment