Freitag, 30. September 2011
Abschied von einem Mysterium
"Muriel" ist heute eingeschläfert worden, wegen akuter Erstickungsgefahr. Dieses Lebewesen war ein Beispiel der Lebensfreude und Schönheit. Ich fass es nicht: "Auch die Schönheit muß sterben" (F. Schiller).



Abschied von einem Mysterium

... comment

 
Was ist ein Lebewesen, ein lebendiges Wesen? Was ist in dieser Fragestellung der Mensch?
Wer sind wir, die kaum noch Solidarität leben, wo einer auf den anderen einprügelt, emotional aber auch tatsächlich physisch? Und solche Miteinander-Verhältnisse, welches Verhältnis zum Ganzen, zur Welt, lassen sie noch zu? War Heidegger ein hoffnungsloser Romantiker als er schrieb: Der Mensch sei "Hirt des Seins"? Sind wir nicht eher am Ende?

... link  

 
Hirt kann er sein, das ist ihm gegeben. Ob er es auch lebt, das ist die Frage ...

... link  


... comment
 
Mein aufrichtiges Beileid.

... link  

 
Danke!

... link  

 
https://rabe500.blogger.de/static/antville/rabe500/images/laubengarten%20detail.jpg

Momente gemeinsamer Freude auf der Sonnenwiese

Trost an Regentagen

Leuchtende Sterne der Erinnerung in der Lebensnacht

https://rabe500.blogger.de/stories/1765770/

... link  


... comment
 
Rabe: "Sind wir nicht eher am Ende?"
Berechtigte Frage; vielleicht passende Erweiterung:

Welchen Sinn hat eine wundervoll belebte Schöpfung? Zu Grunde zu gehen?

Siehe dazu: https://mutschrift.blogger.de/stories/1900643/

... link  


... comment