Donnerstag, 14. April 2011
Gegen den Fanatismus der "Aufklärer",
die mit der Guillotine im Gepäck den Menschen abschätzen, hilft nur die Besinnung auf die freie Kunst: für diese Ratio-Menschen ein Buch mit sieben Siegeln.
Gegen den Fanatismus der "Aufklärer",

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 4. April 2011
Vater unser
Vater unser, der Du bist im Himmel,
Geheiliget werde Dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel also auch auf Erden.
Unser täglich Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Übel.
Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.
Vater unser

... link (10 Kommentare)   ... comment


Samstag, 2. April 2011

Aber Freund! wir kommen zu spät. Zwar leben die Götter,
Aber über dem Haupt droben in anderer Welt.
Endlos wirken sie da und scheinen's wenig zu achten,
Ob wir leben, so sehr schonen die Himmlischen uns.
Denn nicht immer vermag ein schwaches Gefäß sie zu fassen,
Nur zuzeiten erträgt die göttliche Fülle der Mensch.
Traum von ihnen ist drauf das Leben. Aber das Irrsal
Hilft, wie Schlummer, und stark machet die Not und die Nacht,,,,


Hölderlin, Brod und Wein,
http://www.lyrikwelt.de/gedichte/hoelderling2.htm

... link (2 Kommentare)   ... comment


Freitag, 1. April 2011
Gelsenkirchener Geschichten: Gesperrt.
Bei den GG sind alle Foren gesperrt: man kann kein neues Thema eröffnen.
Na, dann eben nicht.
Gelsenkirchener Geschichten: Gesperrt.

... link (5 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 30. März 2011
"Verstrahlte Seele"?
Zitat: "Radioaktive Strahlung ist gefährlich, ihre Grenzwerte zur Gesundheitsschädlichkeit und die langfristigen Folgen sind nicht leicht abschätzbar. Doch weit häufiger als der Körper leidet nach einer Reaktorkatastrophe die Seele." FAZ--> mehr -->
http://www.faz.net/s/Rub80665A3C1FA14FB9967DBF46652868E9/Doc~EA87A0290DD35438892E8624B69A340E4~ATpl~Ecommon~Scontent.html?nwl_wissenschaft
"Verstrahlte Seele"?

... link (1 Kommentar)   ... comment


Guten Morgen, allerseits!
Hier beginnt der Tag früh. Und meistens mit dem Versuch die Fülle respektvoll wahrzunehmen, die auch das gemeine Leben bereithält.

Jetzt hatte ich doch jüngst bei Hölderlin (Hyperion, a. a. O., 120) folgende Stelle gefunden und mir entsprechende Gedanken gemacht:

"Was kümmert mich der Schiffbruch der Welt, ich weiß von nichts, als meiner seeligen Insel."

Hölderlin darf das sagen und denken. Dürfen wir es auch?
Guten Morgen, allerseits!

... link (2 Kommentare)   ... comment


Montag, 28. März 2011
Das öde Land
Diese Stadt: The Waste Land (T. S.. Eliot)
http://www.glanzundelend.de/Artikel/thewasteland.htm
http://www.poets.org/viewmedia.php/prmMID/18993
Das öde Land

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 27. März 2011
"Der Mensch -
ist lediglich ein Freß- und Kacktierchen". Dieses Statement von Meese (siehe unten) muß man sich wirklich ins Tagebuch eintragen. Eine Schande, dass die Berufsbezeichnung "Künstler" nicht zu schützen ist. Dieser Materialismus hoch Drei ist der größte Gegensatz zu allem Kunstvermögen.
"Der Mensch -

... link (1 Kommentar)   ... comment


Dienstag, 22. März 2011
Berufungen
Unter allen denkbaren Berufungen führt der Künstler die jämmerlichste Existenz. Das macht ihn besonders angreifbar. Es soll ja eine besondere Species unter den Menschen geben, die treten (verbal) dann besonders hemmungslos zu, wenn jemand schon am Boden liegt.

Aber. Aber. Ich bedauere meinen Lebensweg nicht. Aber ich bedauere den Allgemeinmenschen, der als Zeitgenosse immer mehr herunterkommt.

Irgendein Schlauer sagte mal - ach ja, es war Cioran -: "Das Einzige, was man für seine Zeit tun kann ist, zu beweisen, daß man nicht zu ihr gehört."
Berufungen

... link (8 Kommentare)   ... comment