Sonntag, 14. Dezember 2008
Gemach, gemach
Bin drauf und dran ins Atelier zu fahren. Aber Ungeduld ist keine gute Grundlage für die Arbeit. Lieber ein paar Stündchen noch ruhen und dann früh-frühmorgens auf ein Neues. Ja.
Gemach, gemach

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 16. November 2008
Das Leben
ist sowieso liebenswert, auch, wo's weh tut.
Das Leben

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 4. November 2008
Der Kampf gegen die Dämonen
Aus der Box schallt Nick Cave's "I'm on fire, I'm on fire, cause I love You...usw". Ist wohl nicht der richtige Ansatz zum Frühstück. Denn ich diszipliniere mich selbst zu einem adäquaten Tagesablauf.

Zugegeben, diese gwissen Eingebungen sind auch jetzt immer vorhanden, nur handhabe ich sie anders. Denn die einstige Lähmung habe ich ja überstanden und überwunden.

Jetzt wird die Produktivität wieder im Vordergrund stehen, die ich so gern geteilt hätte. Doppelt trägt halt besser. Besonders wenn Dämonen den Tag bestimmen wollen. Da ist Einsamkeit Gift und man hat verloren, ehe der Kampf begonnen hat.

Man muß erkennen, dass der Tag und besonders die Nacht, Dämonen weckt, die man aushalten muß, entgegentreten muß. Der Künstler ist im Gegensatz zu manch einem anderen nicht so allein, weil er ja seine Bannbilder einsetzten kann.

Pito sprach von diesem "martialischen Kampf"-Gerede. Nun, es ist einfach so, dass wir uns in einem Existenzkampf - nicht allein materieller Art - sondern vor allem in einem spirituellen Existenzkampf stehen. Wer da allein ist, muß sich um Unterstützung kümmern. Sonst hat der schon verloren. Aber zu fallen ist nicht weiter schlimm, aber nicht wieder aufzustehen, das ist das Ende. Kopf hoch trotzdem.
Der Kampf gegen die Dämonen

... link (3 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 30. Oktober 2008
Was alltagstauglich Profanes
Muß mal einen Moment meine Waschmaschine ausräumen, bin aber dann wieder zur Stelle ;o)
Was alltagstauglich Profanes

... link (2 Kommentare)   ... comment